Hilfe nach schwieriger Geburt

Wie du als Frau und Mutter trotz schwieriger und belastender Geburt wieder zu dir findest und deine Energie zurückgewinnst, ohne dich schuldig zu fühlen oder das Gefühl versagt zu haben!

Als junge Mutter bist du anders!

Du hast gerade entbunden und bist in einem körperlich und seelisch offenen und angreifbaren Zustand.

  • Du bist froh, dass dein Baby auf der Welt ist. Die schwere Geburt hat dich aber überfordert, zutiefst verwundet und geschockt.
  • Du fühlst dich schuldig, weil du denkst, du hättest dich besser auf die Geburt vorbereiten können oder dich wehren müssen.
  • Aus Schamgefühl oder aus Angst, noch mehr verletzt zu werden sprichst du kaum über die Geburt, weil Sätze wie: "Das hast du gut gemacht. Eine Geburt tut nun mal weh" und "Hauptsache das Kind ist gesund" dir wenig helfen und von der Mutter eines Neugeborenen ja auch erwartet wird, glücklich zu sein.

Auch einige Wochen oder Monate später kommst du einfach nicht über diesen Tag hinweg, der so anders war, als du ihn dir vorgestellt hast.

  • Du fühlst dich manchmal kraftlos, freudlos, traurig, bist gleichzeitig schnell gereizt und manchmal aggressiv oder verängstigt. Dieses Gefühlschaos verunsichert dich.

  • Übervorsichtiges, vielleicht sogar ängstliches Verhalten im Umgang mit deinem Kind kostet dich viel Energie und Kraft. Mögliche Folgen der schweren Geburt für dein Kind können sein: vermehrtes Schreien, Schlafprobleme, Schreckhaftigkeit, Unzufriedenheit, Trotzverhalten und motorische Auffälligkeiten.

  • Auch mit dem Vater, der die Geburt miterlebt hat, kommt nicht wirklich ein Gespräch darüber zustande.

  • Deine Lust auf Sexualität hat nachgelassen und das belastet die Partnerschaft.

Auch Jahre später...

  • Du hast die Erinnerung vermutlich, so gut es eben geht, verdrängt, bei dem Gedanken daran überkommen dich ungute Gefühle.

  • Bei dem Gedanken an die nächste Geburt bekommst du regelrecht Panik, obwohl du gerne ein weiteres Kind hättest.

Erfahre neue Lebensqualität als Frau und Mutter!

Finde wieder zu dir selbst und gewinne deine Energie zurück, ohne Schuldgefühle oder das Gefühl, versagt zu haben!

Bei mir erhältst du Hilfe und Unterstützung, um...

Warum gerade von mir?

Ich heiße Beate Otter und bin seit 2006 freiberuflich mit und für Menschen unterwegs.

 

Obwohl meine Geburtserfahrungen als Mutter von zwei erwachsenen Kindern schon lange zurückliegen, kann ich mich noch gut daran erinnern. Waren sie doch einschneidende Erlebnisse, die ich mir ganz anders vorgestellt hatte.

 

Auch ich habe einen sehr schwierigen und belastenden Geburtsvorgang erlebt, der mein Muttersein und das Wohlbefinden unseres Kindes nachhaltig geprägt hat. Auch als Paar mussten mein Mann und ich diese Erfahrung bewältigen. Heute habe ich diese Geburt angenommen und blicke mit Mitgefühl und Verständnis auf unsere damalige Situation.